Rindfleisch-Gemüse-Schmortopf

Zutaten (für 4 Personen):

  • 500 g        Rindfleisch (in Würfel geschnitten)
  • 3                Karotten
  • 1/2             Sellerie-Knolle
  • 1/4 kg        Pilze (Champignons, Kräuterseitlinge,…)
  • 1                Zwiebel
  • 6-8            getrocknete Datteln
  • 6-8           getrocknete Zwetschken
  • etwas       frischer Ingwer, Pfeffer, Kümmel
  • 3 EL          Dijon-Senf
  •                  Salz
  • 3 EL          Olivenöl
  • 1/4 L         Rotwein
  • 1 Spitzer   Balsamico Essig
  • etwas        Gemüsebrühe
  • 1 Bund       Petersilie

 

Zubereitung:

Das Fleisch mit kaltem Wasser waschen und mit Küchenrolle gut trocken tupfen. Mit Senf, Pfeffer und Salz würzen.

In einem Schmortopf 2 EL Olivenöl erhitzen und die Fleischwürfel auf allen Seiten scharf anbraten. Danach herausnehmen und in einer Schüssel kurz beiseite stellen.

Nun im selben Topf (muss nicht gereinigt werden) noch etwas Öl nachgießen und die gehackte Zwiebel darin anschwitzen. Die klein gewürfelten Karotten und den klein gewürfelten Sellerie sowie die in Scheibchen geschnittenen Pilze hinzufügen und alles kurz durchrösten.  

Das Fleisch zum Gemüse geben, die Datteln und Zwetschken beifügen und mit dem Rotwein aufgießen. Noch 2-3 Scheiben frischen Ingwer (mit Schale) und einen Spritzer Balsamico dazu geben und kurz durchrühren. Nun auf kleiner Flamme eine gute Stunde schmoren. 

Immer wieder mal umrühren. Sollte zu viel Flüssigkeit verdunsten, mit etwas Gemüsebrühe aufgießen.

Mit frischer Petersilie bestreuen und mit Vollkornreis oder Rosmarin-Polenta servieren.

 

Wirkung:

Dieser lange gekochte Eintopf wärmt und stärkt vor allem die Mitte. Rindfleisch ist thermisch neutral, liefert aber besonders viel Qi. Die Trockenfrüchte unterstützen die Lunge. Durch die Zugabe von Rotwein und vor allem durch die Zubereitungsart des Schmorens im eigenen Saft, wird dem Gericht viel wärmende Energie zugeführt.