Hühner-Kraftsuppe

 

Zutaten:

(für ca. 2 Liter Suppe)

  • 1            ganzes Bio-Huhn
  •               Gemüse nach Belieben: Karotten, Pastinaken, Sellerie, Petersilienwurzeln,…
  • 2-3        Champignons
  • 1            Scheibe frischen Ingwer
  •               Pfefferkörner, Kümmel, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren
  • 1            Scheibe Zitrone
  •               Salz   
  •               Schnittlauch oder Petersilie
  • Chin. Kräutermischung (optional zu ergänzen, um die tonisierende Wirkung zu verstärken):
  • 15g         Huang Qi
  • 15g        Gou Qi Zi
  • 10g         Dang Gui (Achtung: nicht in der Schwangerschaft verwenden)
  • 3 St.        Rote Datteln
  • 5 St.        Lotus Nüsse

 

Zubereitung:

In einem großen Topf Wasser aufkochen und das Huhn für 3 Minuten mitkochen. Danach Huhn herausnehmen, Wasser wegschütten, Topf vom Schaum reinigen und das Huhn mit frischem Wasser aufsetzen (das Huhn soll zur Gänze bedeckt sein). 

Gemüse grob putzen, etwas zerkleinern und dazu geben.

Die chinesische Kräutermischung ebenfalls dazu geben (am besten in einem Tee-Filter oder Stoffsäckchen verschlossen, da man die gesamte Kräutermischung nur etwa 1 Stunde mitkochen und danach entfernen sollte, damit die Suppe nicht bitter wird).

Mit Ingwer, Pfeffer, Kümmel, Lorbeer und Wacholder würzen, etwas salzen und die Zitronenscheibe beifügen. Bei geringer Hitze etwa 4 Stunden (gerne auch länger) köcheln; danach die Suppe durch ein Sieb abseihen (Fleisch und Gemüse wegwerfen).

Mit frischem Schnittlauch oder Petersilie garnieren.

 

Wirkung:

Hühnerfleisch ist (neben Ente) besser als jedes andere Fleisch dazu geeignet, Blut aufzubauen. Zudem wärmt und stärkt es ganz besonders die Nieren. Aufgrund seiner adstringierenden Wirkung befestigt Huhn das Nieren Qi. Es tonisiert außerdem das Milz Qi und regt die Resorption an.